· 

Der Hesselberg - ein sagenhafter Ort

 

Texte, Bilder und verlinkte Videos stammen vom Kreisheimatpfleger des Landkreises Ansbach, Helmut Baer.

 

Die Teufelsmauer am Hesselberg

 

Der Limes - der römische Grenzwall zu Germanien - ging 274 nach Christus unter. Die Menschen vergaßen mit der Zeit, was diese Mauer zu bedeuten hat. Die Sage von der Teufelsmauer bildete sich: Der Teufel hat diese Mauer errichtet; aber er konnte sein Werk nicht vollenden, denn er hatte nur eine Nacht Zeit. Da hat er sie aus Wut zertrümmert.

 

Die ganze Geschichte findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=oCaHzTZm730

 

Das versunkene Schloss am Hesselberg

 

Der Ritter Conrad von Lentersheim kehrt zurück aus einem Italienfeldzug und sieht, dass seine Burg auf dem Schlossbuck(hügel) zu Lentersheim vernichtet ist und um diese Burg herum entsteht die Sage von dem versunkenen Schloss. Ein Burgfräulein wohnt dort, das nur von einem Sonntagskind erlöst werden kann.

 

Die ganze Geschichte findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=Em3z7HB9_YQ 

 

Das Teufelsloch am Hesselberg

 

Drei Hütejungen weiden ihre Schafe auf dem Hesselberg. Der Alois steigt ein in die Teufelshöhle. Die zwei anderen werden abgelenkt durch einen seltsamen Hasen; eine List des Teufels. Aber Alois kommt wieder ans Tageslicht. Und so wird er ein Held auf Lebenszeit in seinem Dorf.

 

Die ganze Geschichte findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=uFPhm269-3o

 

Heinrich und Serpentina

 

Mit Heinrich und Serpentina erzähle ich diesmal ein Märchen. Zwei Menschen, der Heinrich und die Serpentina, haben es sehr schwer zueinander zu finden; aber im Zauberreich des Hesselberg finden sie ihr Glück. Das Märchen ist ein Traum vom Glück.

 

Die ganze Geschichte findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=m6imaXNFr9g

 

Die Dinkelsbühler Blausieder

 

Warum heißen eigentlich die Dinkelsbühler im Volksmund die Blausieder? ich verrate Euch das Geheimnis.

 

 

 

 Die ganze Geschichte findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=m6imaXNFr9g

 

Die Kinderlore von Dinkelsbühl

 

Der Oberst Sperreuth steht im 30jährigen Krieg vor Dinkelsbühl. Die Ratsherren beraten lange was zu tun sei. Die Tochter des Turmwächters namens Lore schlägt ihnen vor, mit den Kindern vor die Stadttore zu ziehen und den Oberst um Gnade zu bitten. Das geschieht. der Oberst lässt sich erweichen, weil er an seinen Sohn denkt, der erst vor kurzer Zeit gestorben ist. Die Stadt ist gerettet.

 

Die ganze Geschichte findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=QP0H5We6d4E

Kommentar schreiben

Kommentare: 0